Wandinstallation; 6-teilig
Wandinstallation; 6-teilig
Federleicht
2008
handgeschöpfte Papiere,
Edelstahldrähte, Stein
78 x 270 x 58 cm
Wandplastik
Wandplastik
vereint
2009
Handgeschöpfte Papiere,
Edelstahldrähte, Pigmente, Harze
62 x 46 x 52 cm
Kreisen
 
Kreisen
2011
Handgeschöpfte Papiere, Edelstahldrähte
60 x 55 x 55 cm
Papierrelief
Papierrelief
Vielschichtig 53
2007
Handgeschöpfte Papiere
42 x 52 x 6 cm
frei im Raum stehende Plastik
frei im Raum stehende Plastik
Helix 1
2001
Handgeschöpfte Papiere, Edelstahldraht
195 x 57 x 80 cm
Papierrelief
Papierrelief
Getönt I
2008
Handgeschöpfte Papiere, Öle, Pigmente, Hanf, Gitter
25 x 23 x 9 cm
von der Decke hängend
von der Decke hängend
erglänzen II
2009
Handgeschöpfte Papiere, Edelstahldrähte
140 x 40 x 40 cm
Gefüge
Gefüge
2011
Handgeschöpfte Papiere, Edelstahldrähte
140 x 140 x 40 cm
Wippobjekt
Wippobjekt
federleicht I
2009
Handgeschöpfte Papiere, Edelstahldrähte, Stein
35 x 66 x 24 cm
freistehende Plastik
freistehende Plastik
Lichtes Spiel
2005
Handgeschöpfte Papiere, Edelstahldraht, Stein
110 x 40 x 39 cm
english

Licht und Luft

Papierplastiken. Auf filigrane Edelstahldrähte gezogen, an Wand oder Decke installiert, entfalten die Papierplastiken ihr eigenes Leben. Luftig wippen und schweben sie im Raum. Einzelne mit Ölen, Harzen und Pigmenten präparierte Streifen wandeln sich mit der Zeit, werden spröder. Die meisten Papierstreifen jedoch bleiben unbehandelt, feine Abstufungen von Weiß. In kompakter Verdichtung aneinandergepresst oder lose aneinandergereiht, von fedriger Leichtigkeit.

Fragilität und Festigkeit

Reliefs. Aus frisch geschöpftem Papier, noch formbar, zerrissen, durchflochten, aneinander gesetzt, entstehen Reliefs. Nass aneinandergeschmiegt, verkleben sich die einzelnen Papierfasern erneut, Streifen an Streifen verfilzen zu einem Papierpelz. So offenbart das Papier seine Struktur: Fragil und formbar, sich immer aufs Neue verwandelnd und doch von faszinierender Festigkeit.


Vergrößerung durch Klicken auf die Bilder